Auftrag für Straßensanierungen vergeben
 
Triftern. 1.126.000Euro beträgt die Vergabesumme zur Behebung von Schäden an Straßen und Wasserleitungen durch das Hochwasser vom 1. Juni 2016. Den Zuschlag erteilte der Marktgemeinderat der Firma Berger-Bau, Passau, die bei einer öffentlichen Ausschreibung das günstigste Angebot abgegeben hatte. Fast 542.000 Euro davon entfallen für den Deckenbau an Ortsstraßen in Triftern. Es sind dies der Innere und Äußere Gries, die Bachstraße, Mathias-Schaller-Straße, Schönhoferstraße und die Hofgasse. In allen Straßenzügen sind auch Erneuerungen von Wasserleitungen erforderlich, die einen Kostenaufwand von 474.000 Euro erfordern. Erneuert werden muss auch der Oberbau des Parkplatzes am TSV-Sportgelände in Anzenkirchen, der nach dem Hochwasserereignis als Mülllagerungsplatz stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der genaue Zeitpunkt des Beginns der Bauarbeiten stehe noch nicht fest, sagte Kämmerer Egon Harböck in der Sitzung. Fix sei jedoch, dass die vom Freistaat Bayern mit 100 Prozent geförderten Sanierungsmaßnahmen in Anzenkirchen bis Ende 2017 und in Triftern bis Ende 2018 abgeschlossen werden müssten.
  • er