Seniorenprogramm: Von Winterwanderung bis Kinonachmittag
 
Triftern. Mit einer Winterwanderung lässt der Seniorenbeauftragte des Marktes, Hermann Ertl, das Jahresprogramm, zu dem u.a. Kinonachmittage sowie der Inselfestbesuch gehören, für die älteren Bürger im Gemeindegebiet ausklingen.
Für Donnerstag, 28. Dezember, hat er diesen Wandernachmittag arrangiert. Er hofft, dass die gemütliche Tour im Kreise Gleichgesinnter wie vorgesehen auch eine Winterwanderung wird. Unterwegs ist man dieses Mal im Gemeindebereich Neukirchen. Treffpunkt ist um 13.00 Uhr der Dorfbrunnen in Neukirchen. Die etwa zehn Kilometer lange Strecke führt dann über Gschaid, Pinzenell, Anzenberg, Immelsham und Zieglaign wieder zum Ausgangspunkt zurück. Die Teilnehmer sollten in der Lage sein, die geplante Strecke ohne fremde Hilfe zu bewältigen. Bei auftretenden gesundheitlichen Problemen wird für eine Rückholung gesorgt. Für die Wanderung, die bei jeder Witterung stattfindet, soll man sich bei Hermann Ertl anmelden (Tel. 08562/963400 oder 0171/3708820).
Fest geplant hat der Seniorenbeauftragte auch schon wieder eine Filmvorführung. Am Sonntag, 18. Februar (14.30 Uhr) wird der Mehrzweckraum der Lenberger-Volksschule wieder in einen Kinosaal verwandelt. Auf dem Programm steht ein Streifen, der eine Liebeserklärung an Bayern ist, der sicherlich auch wieder auf gute Resonanz stoßen wird, wie dies beim zurückliegenden Kinonachmittag der Fall war.
Mehr als 40 Besucher waren zum „Frühstück bei Monsieur Henri“ gekommen. Sie erlebten eine klassische französische Wohlfühlkomödie mit einer hochkomischen Handlung um das Gelingen einer Wohngemeinschaft mit einem mürrischen alten Herrn und einer chronisch abgebrannten Studentin.
Vor der Filmvorführung und in der Pause wurden die Besucher von der Theatergruppe des TSV Triftern mit Kaffee, Getränken und einem großen Angebot von süßen Leckereien versorgt. Hermann Ertl dankte den Abteilungsmitgliedern für diesen Service, ebenso dem Markt und der Schulleitung für die Zurverfügungstellung des Mehrzweckraumes, sowie allen Helfern, die diese Veranstaltung ermöglicht hätten.
„Senioren im Verein“ ist ein weiterer Baustein des Ideenpaketes in dem von Ertl im Jahre 2014 im Marktgemeinderat vorgestellten Seniorenkonzept. Er möchte damit ältere Mitbürger ansprechen, die früher Mitglied in einem Verein waren.
Für diese „Ehemaligen“ würden, wie er wisse, von verschiedenen Vereinen im Gemeindegebiet gesellige Treffen angeboten. Die jeweiligen Termine möchte er nun zusammenstel-len und dann in geeigneter Form den Interessenten mitteilen. Aus diesem Grund ersucht er Vereine und Gruppenmit einem derartigen Angebot ihm dies mitzuteilen (Telefon siehe oben).
Die drei Seniorenvereinigungen im Markt haben schon ihre Veranstaltungen für Anfang nächsten Jahres terminiert. So starten die Seniorenrunde Anzenkirchen am 16. Januar  und der Seniorentreff Neukirchen am 28. Januar jeweils mit der Jahreshauptversammlung.
Der Seniorenclub Triftern beginnt das neue Jahr mit dem Seniorennachmittag am 10. Januar. Nr. 2 ist dann das „Faschingskranzl“, das bei allen drei Vereinen beständiger Bestandteil des Jahresprogramms ist. In Anzenkirchen findet es am 6. Februar, in Neukirchen am 8. Februar und in Triftern am 13. Februar statt.
  • er