„Schupferparty“ in Unterplaika vom Marktgemeinderat genehmigt
 
Triftern. Eine „Schupferparty“ wollen die Faschingsfreunde Holzhäusl am Samstag, 2. Juni, auf dem Anwesen Hochecker in Unterplaika halten. Der von ihnen gestellte Antrag auf Durchführung dieser Veranstaltung wurde vom Marktgemeinderat genehmigt.
Wie Geschäftsleiter Siegfried Schmied in der Sitzung vortrug, solle die Party in einer landwirtschaftlichen Halle sowie im Außenbereich stattfinden. Das Gelände würde durch einen Bauzaun abgesperrt. Zum Schutz der erwarteten rund 500 Besucher werde Sicherheitspersonal vom Veranstalter eingesetzt. Dieser sorge auch für Getränke und Verpflegung der Gäste, die musikalisch von einem Discjockey unterhalten würden. Auch an den Gewinn hätten die Holzhäusler Faschingsfreunde schon gedacht. Diesen würden sie in einen neuen Faschingswagen investieren, so Schmied.
Im Marktgemeinderat bestand grundsätzlich Einverständnis mit der „Schupferparty“. Weil die Faschingsfreunde aber kein Verein seien, solle dem einstimmig gefassten Beschluss zufolge, in der Veranstaltungsgenehmigung darauf hingewiesen werden, dass sich hier möglicherweise haftungsrechtliche Probleme ergeben könnten. Zu bedenken sei auch, dass die landwirtschaftliche Halle mit dieser Party zweckentfremdet genutzt werde und sich somit gegebenenfalls, vor allem beim Brandschutz, versicherungstechnisch Probleme einstellen könnten.
Anna Hraska fand Termin und Ort der „Schupferparty“ nicht recht günstig. Sie machte darauf aufmerksam, dass am 2. Juni zeitgleich nur kaum 300 Meter entfernt auf dem Baywa-Parkplatz die Veranstaltung „Reserve rockt“ der SRK Triftern und des 1268-er Stammtisches Triftern stattfinde.
  • er