20.000 Euro für Unterhalt Gewässer III. Ordnung auch in 2018
 
Triftern. Wie seit Jahren üblich soll der Markt für den Unterhalt der Gewässer III. Ordnung auch heuer wieder einen Betrag von 20.000 Euro aufwenden. Dieser soll in den Haushaltsplan 2018 eingestellt werden, so eine entsprechende einstimmige Beschlussempfehlung des Bauausschusses an den Marktgemeinderat.
Auf die Tagesordnung der jüngsten Sitzung war das Thema gekommen, weil an den Zweckverband Gewässer III. Ordnung das Jahresprogramm zu melden war. In Abstimmung mit diesem waren von der Verwaltung sieben Maßnahmen vorgeschlagen worden, die auch die Zustimmung des Gremiums fanden.
Zur Ausführung kommen sollen demzufolge folgende Sanierungsmaßnahmen: Räumung von zwei Gräben in Triftern, Nähe Simbacher Straße, Instandsetzung eines Graben in Geiselsbach (Gemeindeteil Anzenkirchen), Räumung uind Verbau von Gräben in Thannöd (Lengsham) sowie Garham und Haag (Voglarn) und Reparatur von zwei Grabendurchlässen in Ecking (Wiesing).
Die finanzielle Abwicklung des Jahresbauprogrammes 2018 werde Bürgermeister Walter Czech zufolge wie in den Jahren zuvor für den Markt in verkraftbarer Form von statten
gehen. Im Wesentlichen würden die eingeplanten Ausgaben von 20.000 Euro wieder aus dem Jahresbeitrag  an den Zweckverband (12.500 Euro) und einem Zuschuss des Freistaates Bayern in Höhe von 30 Prozent der Maßnahmekosten aufgebracht. Diese Förderung erhalte die Gemeinde, weil sie seit 1995 einen in 2005/06 fortgeschriebenen Gewässerpflegeplan hat, auf dessen Grundlage die Unterhaltsarbeiten umgesetzt werden.
             -  er