Wasserliefervertrag für Bereich Ruhmannsaigen abgeschlossen
 
Triftern. Ruhmannsaigen und umliegende Orte im Gemeindeteil Wiesing werden im Laufe dieses Jahres  an die zentrale Wasserversorgung der Gemeindewerke (GWT) angeschlossen. Wegen der besonderen lokalen Gegebenheiten des Erschließungsgebietes in der südöstlichen Ecke des Gemeindegebietes erfolgt die Wasserlieferung aus dem Netz der Nachbargemeinde Bad Birnbach.
Der Werkausschuss stimmte in seiner jüngsten Sitzung dem Abschluss des von der Werk-leitung vorgelegten Wasserliefervertrages zu, der eine Laufzeit von 25 Jahren hat. Dieser verlängert sich automatisch um jeweils fünf Jahre, wenn er nicht zum 1. Januar eines Jahres mit einjähriger Frist gekündigt wird. Entsprechend den vertraglichen Regelungen stellt der Markt Bad Birnbach den Gemeindewerken eine Jahresmenge von 8.000 Kubikmeter Trinkwasser zur Verfügung. Die Tageshöchstmenge ist auf 46 Kubikmeter festgesetzt. Der von den GWT zu zahlende Kubikmeterpreis beträgt derzeit 1,10 Euro zuzüglich 7 % Mehrwertsteuer. Die Weiterleitung des Wassers aus dem Netz Bad Birnbach wird in einem Übergabeschacht in Unterhitzling vorgenommen.
Über 600.000,00Euro investieren die GWT in den Bauabschnitt 13 ihres Wasserleitungsnetzes. Dieser umfasst den Anschluss der Orte Ruhmannsaigen, Mollöd, Wilzing, Rohring, Plaika, Rumpelstein und Hoisching.
  • er