Neue Gebühren für Kindertagesstätte Anzenkirchen
 
Triftern. Bedingt durch den Krippenanbau gibt es in der Freifrau Fleissner von Wostrowitz- Kindertagesstätte Anzenkirchen seit September 2016 ein Tarifgefüge mit einer altersbezogenen Dreier-Staffelung und acht Buchungszeiten. Die daraus resultierenden Benutzungsgebühren werden ab dem kommenden Kindergartenjahr 2018/19 moderat erhöht.
Der einstimmige Beschluss des Marktgemeinderates in der jüngsten Sitzung erging auf eine Empfehlung des Schul- und Kindergartenausschusses. Dieser wiederum hatte die Vorgaben des Caritas-Verbandes der Diözese Passau zugrunde gelegt, mit der  Folge, dass die neuen Gebühren auch in der Kindertagesstätte St. Stephan Triftern Gültigkeit haben.
Altersbedingt ergeben sich hiernach die zu zahlenden Monatsbeiträge in drei Kategorien bei Krippenkindern von 0 bis 2 Jahren  und 2 bis 3 Jahren sowie bei den Regelkindern ab dem 3. Lebensjahr.
So betragen diese beispielsweise bei Buchungszeiten von drei bis vier Stunden bei den Kindern bis 2 Jahre 139,50 Euro (bisher 136,00 Euro), bis 3 Jahre 130,50 Euro (127,50 Euro) und für Regelkinder 92,00 Euro (90,00 Euro). Bei der höchsten Buchungszeit von 8
bis 9 Stunden werden in den vorgenannten Altersstufen 246,50 (241,00),  bzw. 242,00 (236,50) oder 141,00 (137,00) Euro fällig. Das Spielgeld von 4 Euro ist  in den jeweiligen Gebühren für den Kindergarten Anzenkirchen bereits inbegriffen. Dadurch sei, wie Fachdienstleiter Stephan Spöckmer in der Sitzung ausführte, die reine Gebührenerhöhung rechnerisch in Anzenkirchen etwas geringer als in Triftern.
 
Info:
Wie die Verwaltung mitgeteilt hat, liegt die vom Marktgemeinderat geänderte Gebührensatzung für die Kindertagesstätte Anzenkirchen im Rathaus (Zimmer OG 02) während der allgemeinen Geschäftszeiten zur öffentlichen Einsichtnahme aus.
  • er