Bürgercafé Anzenkirchen startet mit Schwung in das neue Jahr
 
Anzenkirchen. Einen überraschenden Auftritt der Trifterner Blaskapelle erlebten die über 70 Besucher des Bürgercafes im Pfarrzentrum „Alte Schule“. Dessen Leiterin, Bürgerhilfe-Ausschussmitglied Sonja Brüggen, hatte diesen zusammen mit Klarinettistin Tanja Kahle „eingefädelt“. Just in dem Moment als mit einem Glas Sekt auf 2019 angestoßen wurde, erschienen „zufällig“ die Musikanten und spielten gleich mit Schwung auf das neue Jahr ein. Das sich anschließende Abendbuffet umrahmten sie mit vielen beliebten Melodien. Das Bürgercafé, das mit einer Kaffeetafel seinen Anfang genommen hatte, bekam schon bald auch „hohen“ Besuch in persona der drei Könige aus dem Morgenland (Bild). Die Sternsinger der Pfarrei überbrachten zusammen mit ihrer Organisatorin Vera Seidler (rechts) einen Scheck in Höhe von 135 Euro. Es war dies der Erlös aus einer Kuchenverkaufsaktion der Ministranten und eine Spende für die Nutzung des Fahrzeugs der Bürgerhilfe “Ein Dorf hilft“. Deren Vorsitzender Hermann Ertl (links) bedankte sich für diese „feine Geste der Jugend“, die damit die Mobilität der Mitbürger am Ort unterstützen würden. Am Ende der Veranstaltung fand er noch weitere Dankesworte, in Sonderheit für die Damen des Bürgercafé-Teams für die Raum-Dekoration und den Service. Über den beständig hohen Besucherzuspruch des seit Oktober 2016 monatlich stattfindenden Bürgercafés zeigte er sich sehr erfreut: „Diese Einrichtung, zu der die gesamte Bevölkerung eingeladen ist, stärkt die Dorfgemeinschaft“. Nächstes Bürgercafé ist wieder am 7. Februar.
  • er
Foto: red