Neuer Bebauungsplan für Triftern-„Süd“ liegt aus
 
Triftern. Bis einschließlich 24. Juni liegt noch im Rathaus (Zimmer OG 02) während der allgemeinen Geschäftszeiten der Entwurf des Bebauungsplanes für das Gebiet in Triftern „An der Adalbert-Stifter -Straße“ zur öffentlichen Einsichtnahme aus. Für den Bauleitplan für dieses Areal, angrenzend an das Wohngebiet „Süd“, hat der Marktgemeinderat den Billigungs- und Auslegungsbeschluss gefasst und damit der anhaltenden Nachfrage nach Baugrundstücken Rechnung getragen.
Wie Geschäftsleiter Siegfried Schmied in der Sitzung vorgetragen hatte, könne bei diesem Bebauungsplan das vereinfachte Verfahren nach dem Baugesetzbuch angewendet werden. Hierbei könne auf die vorausgehende Unterrichtung der Behörden und Träger öffentlicher Belange verzichtet werden. Deren Beteiligung, ebenso diejenige der Bürger, erfolge nun im Rahmen der laufenden öffentlichen Auslegung.
Wie Schmied weiter ausführte sehe der Bauleitplan eine möglichst große Planungsfreiheit der Bauwerber vor. Es geschehe dies in Erkenntnis aus den Erfahrungen vorangegangener Bebauungspläne: „Strenge Regelungen bringen nichts, weil dann immer wieder Befreiungsanträge gestellt werden“.
Der vom Ing. Büro Desch, Bad Birnbach, ausgearbeitete Plan sieht auf dem rund 15.000 Quadratmeter großen Areal entlang einer neuen Erschließungsstraße abzweigend von der Adalbert-Stifter-Straße zwölf Bauparzellen vor. Deren Größen liegen zwischen 507 und 932 Quadratmetern. Die neu zu bauende Straße endet vorerst mit einem Wendehammer, wobei jedoch -so schon eine frühere Beschlussfassung des Marktgemeinderates– eine Durchgangstraße das Ziel sei. Deshalb solle eine Verbindung zur Fichtenstraße hergestellt werden, wenn der Grunderwerb hierfür möglich sei.
Auch die Entwässerung des Baugeländes, das einen Höhenunterschied von 19 Metern aufweist, spielt bei der Plankonzeption eine Rolle. So wird das Oberflächenwasser aus den Baugrundstücken und von der Erschließungsstraße über einen Kanal in einen Regenwasser-Rückhalteteich und weiter, gedrosselt in den bestehenden Entwässerungsgraben geleitet werden.                                                                                              -  er

Bildtext:
12 neue Bauparzellenentstehen in dem Areal parallel zum Wohngebiet Triftern-Süd, abzweigend von der Adalbert-Stifter-Straße in nordöstlicher Richtung zur Fichtenstraße. Der vom Marktgemeinderat gebilligte Entwurf des Bebauungsplanes liegt im Rathaus zur öffentlichen Einsichtnahme aus.
Plan: Ing. Büro Desch